top of page

Öl auf Leinwand 

120 x 2000

 

Als Künstler nutze ich meine Kunst, um auf drängende Ungerechtigkeiten hinzuweisen. Mein Gemälde "Ungerechte Gerechtigkeit" soll die bestehenden Benachteiligungen von Frauen, Kindern und Minderheiten in der Welt ansprechen. Es ist erschütternd, dass Frauen immer noch grausamen Praktiken, wie der weiblichen Genitalverstümmelung ausgesetzt sind. Mädchen haben in vielen Teilen der Welt nur begrenzten Zugang zur Bildung, Zwangsehen und sogenannte "Ehrenmorde" gibt es leider bis heute noch. Gleichzeitig leiden Kinder in Armut unter Hunger, mangelnder Gesundheitsversorgung und Rassismus führt zu Diskriminierung. Indem ich die Göttin der Gerechtigkeit darstelle, möchte ich die Aufmerksamkeit auf diese dringenden Probleme lenken. Ich betone die Vielfalt der Opfer, indem ich "Justitia" als starke schwarze Frau gemalt habe.. Mein Ziel ist es, Emotionen zu wecken und das Bewusstsein für diese globalen Herausforderungen zu schärfen. Damit hoffe ich, einen Beitrag zur Veränderung und zur Schaffung einer gerechteren Welt für alle zu leisten.

Ungerechte Gerechtigkeit

Artikelnummer: 2022005
7.950,00 €Preis
exkl. MwSt. |
    bottom of page